Zum Inhalt springen

Träger

Die Trägerstruktur sollte professionelles Management, Stabilität und Kontinuität mit Partizipationsmöglichkeiten für bürgerschaftliches Engagement verbinden. Zudem sollte gewährleistet sein, dass die inhaltlichen Leitlinien in den Trägerstrukturen ein Äquivalent finden und damit zur langfristigen, verbindlichen Arbeitsgrundlage werden. Als mögliche Rechtsform wäre die gemeinnützige GmbH mit angegliedertem Förderverein oder eine Stiftung näher zu überprüfen. Die enge Einbindung von Partnern und die Abbildung der inhaltlichen Leitlinien könnte in Form von Gesellschafterstrukturen, aber auch durch einen Beirat gelöst werden. In diesem Beirat sollten neben kulturellen Einrichtungen und öffentlichen Förderern auch Vertreter der baden-württembergischen Kino- und Filmwirtschaft berücksichtigt werden. Der Verein bietet für den Start eines Haus für Film und Medien eine stabile Struktur an. Mitwirkung und Vernetzung sind durch Fördermitgliedschaften, Verwaltungsbeirat und Programmbeirat mitgedacht.

Advertisements