Zum Inhalt springen

Bilder entwickeln – Film und Innovation

Das Haus für Film und Medien ist ein Labor für neue Film- und Medienformen.

Die Region Stuttgart ist international für die herausragende und innovative Praxis in den Bereichen bildende und darstellende Kunst bekannt und hat sich in den letzten Jahren zu einem Zentrum für neue Film- und Medienformen entwickelt. Das Internationale Trickfilm-Festival, die FMX-Konferenz, der Stuttgarter Filmwinter, kreative VFX- und Animationsstudios, die Hochschule der Medien, die Merz-Akademie, … sind nur einige Beispiele für die herausragende Stellung Stuttgarts. Dabei ist zu betonen, dass die Region Stuttgart gerade im Ausbildungsbereich ein bundesweit einzigartiges, spezifisches Profil hat, dem aktuell keine Abspiel- und Präsentationssituation gegenübersteht bzw. dieses Profil entsprechend ergänzt.

Das Haus für Film und Medien agiert an den Grenzen des Genres Film, Grenzen in die Zukunft und Grenzen zu anderen Kultursparten und nutzt filmgeschichtliche Entwicklungslinien, um aktuelle Trends zu erkennen und einzuordnen. In der experimentellen Weiterentwicklung des Mediums Film und der interdisziplinären Verknüpfung mit anderen Sparten wie Musik, Theater, Tanz, Literatur und Architektur entstehen künstlerische und ökonomische Potentiale für die Stadt Stuttgart. Ob nun mit Computerspiel-Engines Filme gemacht werden (Machinima), sich animierte und reale Filmbilder immer mehr vermengen oder in der Theaterpraxis Bewegtbild-Projektionen zunehmend reale Räume erweitern, das Haus für Film und Medien ist ein Ort, an dem frühzeitig und abseits kommerzieller Zwänge konvergente Aufführungs-, Installations- und Medienformen erprobt werden können, die in Folge als Innovationen Eingang in ökonomische Kontexte finden können. So diffundiert Bewegtbild in die Branchen der Kreativwirtschaft und die Medienkunst von heute wird zum innovativen Messestand, Werbe- und Wirtschaftsfilm oder Musikvideo von morgen.

Das Haus für Film und Medien agiert damit als Produktions- und Ausstellungsort zwischen Forschung, Ausbildung, Medienkunst und Festivals und wird zu einem Treiber der Kultur- und Kreativwirtschaft in Stuttgart.

Beim ProgrammMacherTag wurden in dem Workshop „Innovation & Kontext“ folgende Ergebnisse erarbeitet:

Advertisements