Zum Inhalt springen

Satzung

Mit der Vereinssatzung wollen wir die Vorteile der partizipativen Vereinsstruktur nutzen und gleichzeitig Stabilität, Kontinuität und Professionalität ermöglichen. Zweck des Vereins sind die Förderung von Bildung, Erziehung, Kunst und Kultur, insbesondere die Förderung der Film- und Medienkultur in der Region Stuttgart. Der Verein hat ordentliche Mitglieder, Fördermitglieder und Ehrenmitglieder. Ordentliche Mitglieder sollen nach Möglichkeit gemeinnützige, juristische Personen (z.B. also eingetragene Vereine und gemeinnützige GmbHs) sein, die einen Sitz in der Region Stuttgart und einen Bezug zur Filmkultur haben. Zugleich wird durch Fördermitgliedschaften bürgerschaftliches Engagement ermöglicht. Der Verein finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Kostenbeiträgen, Eintrittsgeldern, Spenden, öffentlichen Fördermitteln und sonstigen Einnahmen.

Neben der Mitgliederversammlung und dem Vorstand kann der Verein einen Verwaltungsbeirat und einen Programmbeirat einrichten. Mit der Bestellung eines Verwaltungsbeirats mit Vertretern der Gemeinderatsfraktionen, der Kulturverwaltung, der MFG Filmförderung und des Vereins, ist Beteiligung und Austausch mit der Stadt Stuttgart und der MFG Filmförderung gesichert. Der Verwaltungsbeirat ist auch mit der Findung eines Geschäftsführers betraut. Ein Programmbeirat mit Experten aus den Bereichen Bildung, Kunst, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft sichert die programmatische Exzellenz und gewährleistet durch die Beteiligung von Vertretern der regionalen Film- und Kinobranche die enge Abstimmung mit den kommerziellen Kinobetreibern.

Die Vereinsstruktur wurde bewusst für die Startphase gewählt und kann, in Abstimmung mit der Kulturpolitik und –verwaltung,  in einer späteren Phase bei Bedarf in eine andere Rechtsform (z.B. gGmbH, Stiftung, Genossenschaft) überführt werden.